Zur Hormonyoga - Ausbildung

 

Wir beschäftigen uns mit folgenden Themen:

·         physiologische Ursachen und Auswirkungen von hormonellen Ungleichgewichten (Wechseljahre, Menstruation, Fruchtbarkeit, PMS etc.);

·         vertiefendes Wissen über das Drüsensystem aus yogischer, medizinischer und spiritueller Sicht;

·         effektive Yogaübungen und Meditationen für Keimdrüsen, Nebennieren, Schilddrüse, emotionale Stabilität, Ausgeglichenheit und Selbstheilung;

·         umfangreiche Materialien für den individuellen Transfer in Alltag und Yogaunterricht;

·         Techniken für natürliche Selbstautorität und die Fähigkeit, die Potentiale von Transformationsprozessen zu erkennen;

 

·         die Anbindung an die eigene Weiblichkeit, die Adi Shakti, die weiblichen Schöpferinnenkraft und Weise Frau in uns, für ein erfülltes Leben voller Licht, Freude und Kreativität

 

 

Zur Zertifizierung siehe -> Zertifizierung zur Hormonyogalehrerin